Bürgerschützenverein Brochterbeck: Umzug zur 850-Jahr-Feier mit historischer Fahne

Vom 31. Mai bis 3. Juni 1996 feierte der Bürgerschützenverein Brochterbeck 1846 e.V. sein 150jähriges Bestehen. Gut vier Jahre später werden die Schützenbrüder zur 850-Jahr-Feier des Dorfes Brochterbeck (18. bis 20. August 2000) mit ihrer prächtigen Schützenkleidung wieder einmal zur Belebung des Dorfbildes beitragen. Die Brust eines jeden Schützenbruders wird zu diesem Anlaß besonders geschwollen sein – und das hat einen tieferen Grund. Denn einer von ihnen wird eine historische Fahne des Kriegervereins tragen, die aus dem Jahre 1874 stammt, dem Gründungsjahr dieses Vereins.

Der Kriegerverein wurde 1945 nach dem Ende des zweiten Weltkrieges aufgelöst. Aber das Ehrenmal an der Dorfstraße und der Schießstand am Berg im Bocketal erinnern noch an diesen für das Dorfleben ehemals bedeutungsvollen Verein. Nach seiner Auflösung bestimmte mehr und mehr der Bürgerschützenverein das Dorfleben.

Der Vorsitzende dieses Vereins, Heinz Lienkamp, entdeckte die einstmals prächtige Fahne eher zufällig. Bei einem mitternächtlichen Umtrunk in dem früheren Vereinslokal Franz und Gesprächen über die Dorfgeschichte verschwand der inzwischen verstorbene Gastwirt Werner Franz, um kurze Zeit später stolz die Fahne des Kriegervereins zu präsentieren, die er auf dem Dachboden aufbewahrt hatte. Zum 150jährigen Bestehen des Bürgerschützenvereins wurde sie von Martha Franz dem Vorsitzenden Heinz Lienkamp übergeben und erstmals wieder öffentlich gezeigt.

Zur 850-Jahr-Feier wird die altehrwürdige Fahne, die aufgrund ihres Alters ein wenig gelitten hat, von der Schneiderin Gerti Gröne wieder sorgfältig restauriert. Auf der Vorderseite steht “Krieger-Verein Brochterbeck”, auf der Rückseite “Das Reich errungen mit dem Schwert. Im Frieden haltet’s hoch und werth.”

Auf dem ebenfalls erhaltenen Fahnenstock entdeckte der Vorsitzende des Bürgerschützenvereins Brochterbeck drei Plaketten mit Herkunftsmerkmalen aus den Orten Kattenvenne, Mettingen und Püsselbüren und einer Plakette aus dem Jahr 1907 mit dem Herkunftsmerkmal aus dem Ort Lengerich

Heinz Lienkamp bittet alle Leser um Mithilfe zur Klärung der Herkunft dieser Plaketten und zu welchem Anlass sie dem Brochterbecker Kriegerverein übergeben wurden.

Bitte rufen Sie an unter Tel.: 05455-1488